Filtermaterial PureFlow

PureFlow in der Filtration anstelle des Sandes

PureFlow ist ein innovativer und hochwirksamer Filter für Industrie und Haushalt. Es ist geeignet für die Wasseraufbereitung in Gartenschwimmbädern, großen Becken und anderen Wasser- und Luftsystemen. Das Material PureFlow kann den Sand in der vorhandenen Schwimmbeckenfiltration ersetzen. Durch den Austausch vom Sand (oder von Patronen) in der Schwimmbeckenfiltration wird die Qualität der Wasserreinigung erheblich verbessert.

PureFlow ist ein Filtermaterial mit ausgezeichneter Wirksamkeit. Es hat eine höhere Filterkapazität im Vergleich zu herkömmlichen Sand-, Patronen- und anderen Filtern. Es nimmt mehr Verunreinigungen auf. Es ist leicht für einen einfachen Umgang. Es hat einen sehr geringen Druckverlust.

PureFlow ist hochwirksam – es hält Schmutz bis zu 0,003 mm und teilweise bis zu 0,001 mm zurück.

PureFlow 300 g vollständig ersetzt 25 kg Sand

Die größten Vorteile von PureFlow in der Schwimmbeckenfiltration:

+ 25 kg Sand werden von 300 g PureFlow (1 Packung) vollständig ersetzt.

+ Aufnahme von Schmutzpartikeln bis 0,003 mm.
/ Der Filtersand nimmt nur 10-mal raueren Schmutz auf./

+ Hohe Schmutzaufnahme, selteneres Spülen = weniger nachgefülltes Wasser und andere Einsparungen bei seiner Behandlung und Heizung.
/ Die Sandfiltration muss 3x – 4x öfter gespült werden.

+ Geringer Druckverlust = Energieeinsparung.
/ Der Druckverlust mit dem Sand ist zehnmal höher.

PureFlow lohnt sich bereits im ersten Betriebsjahr dank den Einsparungen beim Filtrationsbetrieb.

 

 

 

Ersatz für Patronenfiltration
Verwenden Sie eine Patronenfiltration anstelle einer Sandfiltration? PureFlow ist nicht durch den Bereich beschränkt, der mit herkömmlichen Filtern schnell verstopft wird. Messen Sie vor dem Kauf den Durchmesser Ihrer Filterkammer und wählen Sie eine PureFlow-Größe größer um 1 bis 2 cm. Passen Sie gegebenenfalls die Höhe der Filterpatrone an oder verwenden Sie mehrere PureFlow-Patronen übereinander. Ein höherer Preis im Vergleich zu herkömmlichen alten Patronen wird durch eine mehrfach längere Verwendung zusätzlich zu einer höheren Wirksamkeit ausgeglichen.

… PureFlow Filterpatronen: Durchmesser 12 cm, Höhe 10 cm
… PureFlow Filterpatronen: Durchmesser 14 cm, Höhe 10 cm

Hersteller: Pure Flow Filtersysteme GmbH
Made in Germany

 

 

 

 

PureFlow in Fragen und Antworten

Wieviel kg PureFlow entspricht 25 kg Sand?
300 g PureFlow entsprechen 25 kg Sand.

Kann PureFlow mit dem Sand kombiniert werden?
PureFlow kann einfach auf die Sandfiltrationsschicht gelegt werden. In dieser Kombination mit dem Sand kann keine Rückspülung verwendet werden, daher ist diese Verwendung sinnlos. Es gibt keinen Grund, PureFlow mit dem Sand und anderen Filtermaterialien zu kombinieren.

Muss der Filter vollständig vom Sand befreit werden, wenn man zu PureFlow überwechselt?
Es ist nicht notwendig, alles sorgfältig zu entfernen. Die hervorragenden Eigenschaften von PureFlow filtern Sandreste vollständig heraus. Natürlich müssen Dichtungen und Verbindungen sorgfältig gereinigt werden.

Schwimmt der PureFlow im Filtergehäuse?
PureFlow schwimmt nicht, weil die Dichte von Polyester höher als die von Wasser ist. Aufgrund des geringen Druckverlustes wird das Material auch nicht komprimiert. Dies gewährleistet eine hohe Absorptionskapazität von PureFlow während der ganzen Lebensdauer.

Kann PureFlow rückgespült werden?
Ja, PureFlow „hält“ den aufgenommenen Schmutz jedoch mehr.

Was ist der Druckverlust bei der Verwendung von PureFlow?
Der Druckverlust während der Filtration ist 10mal geringer als üblich, nur vernachlässigbare 20 mbar.

Was ist die Dichte von PureFlow?
Die PureFlow Dichte beträgt ca. 25 kg/m3.

Können aseptische Vorsichtsmaßnahmen mit PureFlow getroffen werden?
PureFlow kann auf 75 °C erhitzt werden (das gilt für Bakterien, die 75 °C nicht überleben, wie Legionellen bei 60 °C).

Wie wird PureFlow entsorgt?
Die Entsorgung von PureFlow ist gleich wie bei dem Hausmüll.

Ist PureFlow formstabil?
Ja. PureFlow ist im Vergleich zu anderen modernen Materialien formstabil. Dank der kontinuierlichen Filamentproduktion werden keine Fasern freigesetzt, die z. B. die Pumpe beschädigen könnten.

Was ist die Filterfähigkeit von PureFlow?
Auch ohne die Verwendung eines Flockungsmittels zur Ausfällung von Verunreinigungen ist die Filterfähigkeit von PureFlow deutlich höher als die Filterfähigkeit des Filtersandes.

Was ist die Lebensdauer von PureFlow?
Wenn Sie PureFlow mit der gleichen Sorgfalt wie Sandfilter verwenden, kann die Lebensdauer von PureFlow bei einer guten Reinigung am Ende der Saison wie beim Filtersand (ca. 2-3 Jahre) erwartet werden.
Aus hygienischen Gründen empfehlen wir einen Austausch alle 1-2 Jahre.

Kann PureFlow nach der Saison gereinigt werden?
Bei Verwendung in einem Hausgartenpool nehmen Sie das Filtermaterial PureFlow nach der Saison aus dem Filtergehäuse heraus und waschen Sie es gründlich mit einem Wasserstrahl durch einen Gartenschlauch oder eine Reinigungschemikalie, es kann dann das nächste Jahr verwendet werden. Das Filtermaterial kann auch in einer Waschmaschine als Textil gewaschen werden (Programm „schmutzige Schuhe“, Temperatur max. 35 °C).

Können beim Betrieb der PureFlow Filtereinheit Flockungsmittel verwendet werden?
Ja, PureFlow kann zusammen mit Flockungsmitteln zur Ausfällung von Verunreinigungen verwendet werden. Eine Verwendung ist jedoch nicht erforderlich, sofern es ausschließlich zur Ausfällung von feinen Schwebeteilchen verwendet wird.

Für welche Größe ist PureFlow geeignet?
PureFlow eignet sich für Filtersysteme bis maximal 1500 kg Filtersand (Filterausstattung von ca. 750 Litern).

Ist PureFlow für die Algenfiltration geeignet?
PureFlow eignet sich auch zur Algenfiltration. Natürlich müssen Sie auch Chemie, UV-Lampe und usw. verwenden, um Algen zu beseitigen.

Wie füllt man PureFlow in ein Filtergehäuse?
Das Gehäuse muss mit PureFlow frei gefüllt werden. Falls die Büschel gedrückt sind, funktioniert der Filtereffekt nicht. Gleichzeitig dürfen keine Lücken für freien Wasserfluss außerhalb der Filterschicht bis zum Boden des Filtergehäuses bestehen.

Kann PureFlow beim Rückspülen in Rohren und das Saugsystem gelangen?
Normalerweise nicht. Die meisten Filtergehäuse enthalten bereits Schutzgitter. PureFlow ist im Vergleich zu anderen Faserfiltermaterialien formstabil, wird im Filamentverfahren hergestellt und es werden keine Einzelfasern freigesetzt.

Kann PureFlow Fasern freisetzen?
Diese Gefahr besteht nicht. Darüber hinaus sind alle Pumpen mit Sieben ausgestattet, die gefährlichen Schmutz aufnehmen. Bei sachgemäßer Verwendung besteht daher keine Gefahr der Beschädigung von technischen Einrichtungen.

 

Probieren Sie PureFlow!

Wichtige Informationen zur Verwendung von PureFlow© Filtermaterial
Das Filtermaterial PureFlow ist für den Einsatz in Schwimmbädern und Whirlpools zugelassen. Es eignet sich als Ersatz für gängige Filterpatronen für Sand- und Patronenfilter.

1 Packung PureFlow (ca. 300 g) entspricht ca. 25 kg Filtersand.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung folgende Anweisungen:

  1. Nehmen Sie das Filtergerät vom Stromnetz.
  2. Öffnen Sie den Filtergehäusedeckel gemäß den Anweisungen des Herstellers.
  3. Entfernen Sie das ursprüngliche Filtermaterial (Sand, Filterpatronen usw.).
  4. Prüfen Sie alle Dichtungen vorbeugend und reinigen Sie sie.
  5. Füllen Sie das Gehäuse mit PureFlow Stücken. Füllen Sie das Filtergehäuse niemals vollständig. Verwenden Sie PureFlow nur in Filtergehäusen mit einem Durchmesser von mehr als 20 cm.
  6. Setzen Sie die Büschel fest zusammen in das Filtergehäuse. Die Büschel dürfen nicht gedrückt oder zusammengepresst bleiben, da sie sonst ihre Filterwirkung und Funktionalität verlieren.
  7. Bauen Sie die Filterausrüstung gemäß den Anweisungen des Herstellers zusammen und schließen Sie sie an.